Gotsa's Saperavi rosé 2017

Beka Gotsadze

22.00 29.33 pre litre

Description


Verspielt purpurne Farbtupfer

Normalerweise trifft man die Saperavi Traube stets im Rotwein-Segment. Umso interessanter, dass Gotsas Saperavi ein Rosé ist, der durch eine unglaubliche Trinkigkeit verblüfft... Und eh man sich‘s versieht, ist die halbe Flasche schon geleert… Einladend durch seine reifen Fruchtaromen und verspielten Aromatiefen aus Himbeere, Sauerkirsche und einem darüber schwebenden Hauch von Vanille, macht dieser Wein Lust auf einen geselligen Abend mit guten Freunden.


Grape variety: Saperavi rosé

Wine type: Roséwein

Vintage: 2017

Region: Asureti (Niederkartlien)

Wine grower: Beka Gotsadze

Alcoholic content: 13.0 % vol

Allergens: enthält Sulfite

Beka Gotsadze


Die Geschichte von Gotsa Family Wines beginnt Anfang des 20.Jahrhunderts, als Konstantin, der Großvater von Beka Gotsadze in Westgeorgien mit der Herstellung traditioneller Weine begann. Während der Ort des Weinbergs im Laufe der Zeit wechselte, blieb die Tradition des Familienbetriebs bestehen. Nicht weit von der Hauptstadt Tbilisi entfernt, führt heute Beka mit seiner Familie das Weingut wesentlich professioneller im Dörfchen Kiketi weiter, idyllisch auf 1300 Metern Höhe in unmittelbarer Nachbarschaft zum Algeti Nationalpark gelegen. Der Weinberg befindet sich ca. 10 Kilometer entfernt im deutlich tieferen Asureti Tal auf 550 Metern. Der Höhenunterschied sorgt für entsprechend kühleres Klima im Marani (Weinkeller), was eine genauer beeinflussbare Fermentation und Reifung ermöglicht.

Gotsas Weine werden in traditioneller Qvevri-Methode hergestellt und der Weinberg biodynamisch bewirtschaftet. Wie ernst er es mit diesem nachhaltigen Ansatz meint, zeigt sich in der Demeter-Zertifizierung, die kürzlich für seinen 2018er Rkatsiteli-Mtsvane erfolgreich abgeschlossen wurde. Beka ist damit der erste georgische Winzer, der mit dieser biodynamischen Zertifizierung aufwarten kann.

Auch sonst ist Beka ein geschäftiger Mann, der in seinem ersten Leben eigentlich Architekt ist. Nun ist er in seinem zweiten Leben vor allem als Winzer unterwegs und realisiert neue Ideen. Er erweitert fortwährend die Vielfalt der angebauten Weintrauben und ist stolz darauf, aktuell 14 verschiedene Rebsorten zu kultivieren. Aber das ist erst der Anfang, Beka braut mittlerweile ein Grape-Ale Craft-Beer (mit Trauben-Wildhefe) und auch Apfel Cidre kann man bei ihm verkosten…