Über uns


alt text

Bericht über uns in der Berliner Morgenpost vom 16.11.2019

Wir sind Zoltan und Raphael, zwei Berliner Lebenskünstler, der eine Musiker, der andere Psychologe, die eines stark verbindet: unsere Liebe zu Georgien - seinen Menschen, seiner Musik, seinen Landschaften und seiner Kulinarik. Durch unsere wunderbaren georgischen Ehefrauen, die Schwestern sind, und zahlreichen Reisen konnten wir in das Ursprungsland des Weins mit all seiner Gastfreundschaft und erzählenswerten Geschichten bereits tief eintauchen.

Aber wie fing alles an? Anfang der 2000er Jahre machte Soliko Tsaishvili seine Leidenschaft zum Wein zur Berufung und wurde Weinbauer in Kachetien. Für die gewünschten 5,5 Hektar Land fehlte allerdings die vollständige Finanzierung, sodass er seinen langjährigen Freund Gia Gokieli, unser beider Schwiegerpapa, fragte, ob er in den Weinberg investieren wolle. Was gibt es Besseres als private Investoren, die nicht rendite-hungrig auf Wachstumskurs drängen? Und so gehört der Familie Gokieli seit 2006 ein guter Hektar Land im kachetischen Dorf Kardenakhi, wo die Dividende jeden Sommer in flüssigen Naturalien ausgeschüttet wird. In den folgenden Jahren avancierte er zu einem anerkannten Pionier der georgischen Naturweinszene und gründete mit neun gleichgesinnten Winzern die Natural Wine Association, die ihren Weinberg als ganzheitliches, biodynamisches System betrachten und entsprechend kultivieren.

Im Frühjahr 2017 fragten wir uns dann, ob man nicht Solikos Chacha (georgischer Tresterbrand) nach Berlin importieren könne, damit auch unsere Freunde und Bekannten diese edle Spirituose kennenlernen können.
Eine echte Schnapsidee also, die wir tatsächlich realisierten. Und wie eines zum anderen kommt, war von dort der Schritt zum Wein nicht mehr fern: Ein Jahr später importierten wir im März 2018 unsere ersten drei Paletten georgischer Naturweine, im Oktober des gleichen Jahres abermals drei Paletten und nun im Mai 2019 nahmen wir eine erneute Großlieferung in Empfang. Damit führen wir nun aktuell 23 Naturwinzer aus Georgien im Sortiment, was uns ermöglicht, ein sehr vielfältiges und anspruchvolles Geschmacksspektrum einer entsprechenden Zielgruppe zu präsentieren.
Mittlerweile finden sich unsere Weine und Spirituosen auf den Karten vieler angesagten Berliner Restaurants, darunter Nobelhart&Schmutzig, Bandol sur mer, Cookies Cream, Mine&Wine Restaurant, Lode&Stijn, Grüne Lampe, und Bars wieder wie Freundschaft, Ottorink, St.Bart, Motif Wein, JaJa Bar, Palsta, Naturales Weinbar, Stairs Bar und Lilie. Besonders freut uns natürlich, dass schon 4 georgische Restaurants unsere Weine und Spirituosen auf ihrer Karte führen: Restorani Tbilisi, Schwiliko, Mimino Royal und Der blaue Fuchs.

Leider erkrankte Soliko in dieser Zeit schwer an Krebs und musste seine eigene Weinproduktion einstellen, sodass wir uns mit seiner Empfehlung bei anderen Naturwinzern durchprobierten, bis wir unser erstes Wein-Portfolio zusammen hatten. Am Ende verlor er den schweren Kampf gegen die Krankheit. Gerade deshalb möchten wir jetzt nicht aufgeben, sondern Solikos Vermächtnis zumindest in der Art bewahren, dass wir handgefertigte Naturweine von exzellenten Winzern einem Publikum vorstellen möchten, die bewusst genießen und sich dafür interessieren, wie ein Produkt in seiner ursprünglichen Weise erzeugt wird. Mit diesem Ansatz wurde Soliko zum Leitbild der heutigen Naturwinzer-Generation und es ist unser Anliegen, neugierigen Menschen neue Geschmacks-Perspektiven aufzuzeigen, die es so nur im Qvevri-Wein zu finden gibt…